Anmeldung Wochenbettsprechstunde

Wochenbettsprechstunde bedeutet, dass Sie einen Termin mit einer Hebamme bei uns in der Hebammenpraxis am Steinlein wahrnehmen können.

Die Wochenbettsprechstunde richten wir zunächst für die Sommermonate ein, weil wir leider sehr vielen Frauen für die Wochenbettbetreuung absagen müssen. Die Sprechstunde ersetzt keinesfalls eine reguläre Wochenbettbetreuung, sondern stellt lediglich einen „Notnagel“ dar für Familien, die keinerlei Betreuung haben oder kann von Wöchnerinnen im späten Wochenbett (nach der 3. Lebenswoche) wahrgenommen werden.

Sie können die Sprechstundentermine auf unserer Homepage einsehen und müssen sich dort, bis spätestens drei Tage vorher, verbindlich anmelden. Die Hebamme ruft dann zurück und gibt die genaue Uhrzeit durch.
Um den organisatorischen Aufwand möglichst gering zu halten, bitten wir Sie, vorab unseren Anamnesebogen herunterzuladen, auszufüllen und zum Termin mitzubringen.
Bitte bringen Sie auch den Mutterpass, das Kinderuntersuchungsheft und ihre Krankenkassenkarte zum Termin mit.
Für den Termin sind ca. 20-25 Minuten Zeit vorgesehen, es wäre vorteilhaft, wenn sie evtl. vorab Fragen oder Anliegen aufschreiben. Darüber hinaus können wir bei Bedarf ihr Baby wiegen, den Nabel anschauen, die Gebärmutterrückbildung kontrollieren, allgemeine Still- und Ernährungstipps geben.

Die Kosten für die Wochenbettsprechstunde werden von den Krankenkassen übernommen. Wenn Sie privat versichert sind, fragen Sie bitte bei Ihrer Versicherung nach – manchmal ist die Wochenbettsprechstunde nicht in den Leistungen Ihrer Versicherung eingeschlossen.

Egal, ob Sie privat oder gesetzlich versichert sind – Stunden, an denen Sie trotz verbindlicher Anmeldung nicht teilnehmen, werden uns nicht gezahlt und wir stellen sie Ihnen deshalb privat in Rechnung.

Montags, Hebamme Heike Kralik

 

Mittwochs, Hebamme Pamela Waschinger

 

Freitags, Hebamme Nadine Konstantinidis